Die Elternpflegschaft besteht aus jeweils zwei Elternsprecher pro Klasse. Die Elternsprecher werden zu Beginn eines jeden Schuljahres neu gewählt.

Die aktuellen Elternbriefe finden Sie im Download-Ordner.

Für die Aufnahme benötigen wir von den Kindern Kopien der letzten beiden Zeugnisse, falls möglich eine Kopie der Schülerakte, die Telefonnummer der abgebenden Schule und den Namen einer Kontaktperson, am besten der/des Klassenlehrerin/Klassenlehrers, sowie eine Kopie der Geburtsurkunde und des Impfausweises. Falls die alte Schule vor Ende des Schuljahres verlassen wird, dann bitten wir um ein Übergangs-bzw. Vorschlagszeugnis der alten Schule.

Für die Aufnahme bitte diese beiden Formulare ausfüllen und per E-Mail an das Sekretariat schicken:

Das Stammblatt der DSEP und die Emergency Authorization Formular finden Sie im Download-Ordner.

Zum Besuch von Auslandsschulen der Bundeswehr berechtigt sind grundsätzlich Kinder von im Ausland eingesetzten Bundeswehrangehörigen. Soweit Kapazitäten vorhanden sind, können auch Kinder von im Ausland lebenden Nicht-Bundeswehrangehörigen, dann gegen Zahlung von Schulgeld, aufgenommen werden.

Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem "Merkblatt Schulbesuch Kinder Nichtberechtigter" im Download Ordner.