++SALE+++++SALE+++++SALE+++++SALE+++++SALE+++++SALE+++++SALE++

Bitburger Premium - Buy one, get one free

 

Jacobs Crema - Buy one, get one free

++SALE+++++SALE+++++SALE+++++SALE+++++SALE+++++SALE+++++SALE++

 

Der Sozialdienst der Bundeswehr: vertraulich – qualifiziert – individuell - neutral

Der Sozialdienst der Bundeswehr wurde als Ausdruck der Fürsorgepflicht des Dienstherrn und Arbeitgebers Bundeswehr eingerichtet. Er bietet den Angehörigen der Bundeswehr und ihren Familien Beratung und Betreuung in allen sozialen Angelegenheiten. Seine Leistungen stehen jedoch auch Versorgungsempfängern, Rentnern sowie Hinterbliebenen zur Verfügung.
Das Angebot des Sozialdienstes ist eine für diese Zielgruppe professionelle und kostenlose Dienstleistung der Wehrverwaltung. Der Sozialdienst ist flächendeckend im gesamten Bundesgebiet bei den Bundeswehr-Dienstleistungszentren eingerichtet. Zudem verfügt das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw) Sankt Augustin über eine Komponente Sozialdienst Ausland, welche für alle ins Ausland entsandten Bundeswehrangehörigen zuständig ist. Die Bundeswehrverwaltungsstellen USA/ CA und Italien verfügen darüber hinaus über einen eigenen Sozialdienst vor Ort mit dem Fachbereich Sozialarbeit. Die Aufgaben des Sozialdienstes sind unterteilt in die Bereiche Sozialarbeit und Sozialberatung.

Die Sozialarbeit wird von diplomierten/graduierten Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern beziehungsweise Sozialpädagogen geleistet. Ihr Schwerpunkt liegt auf den persönlichen Angelegenheiten des Einzelnen. So werden die Sozialarbeiter der Bundeswehr tätig bei:

  • Der Vor- und Nachbereitung sowie auch Begleitung der Auslandseinsätze im persönlichen und familiären Bereich
  • Fragen zu persönlichen und familiären Angelegenheiten
  • wirtschaftlichen Schwierigkeiten
  • Suchtgefahren und Abhängigkeiten (z.B. Alkohol)
  • gesundheitlichen Problemen und Pflegebedürftigkeit
  • zwischenmenschlichen Problemen am Arbeitsplatz
  • Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Dienst

Die Sozialarbeiter der Bundeswehr unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht nach Paragraph 203 Strafgesetzbuch!

Die Sozialberatung wird von Beamten des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes der Bundeswehr durchgeführt. Sie beraten schwerpunktmäßig in materiell-rechtlichen Angelegenheiten.
Die Sozialberater werden tätig in Fragen:

  • des Sozial-, Sozialversicherungs- und Versorgungsrechts (beispielsweise Arbeitslosen-, Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung)
  • des Arbeitsplatzschutzgesetzes sowie der Unterhaltssicherung für Wehrpflichtige
  • der Versorgung infolge einer Dienstunfähigkeit
  • der Einsatzversorgung oder der Versorgung bei Wehrdienstbeschädigung
  • der Regelung von Ansprüchen bei Todesfällen/zur individuellen Hinterbliebenenberatung

Auch die Sozialberater sind zur Verschwiegenheit verpflichtet!

Die Mitarbeiter des Sozialdienstes bieten:

  • vertrauliche Einzelgespräche
  • Familien- und Gruppengespräche
  • Hausbesuche

Darüber hinaus

  • halten sie Vorträge im Rahmen von Unterrichten (beispielsweise Rekrutenunterricht, Einsatzvorbereitung) und Veranstaltungen
  • arbeiten sie mit Dienststellen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Bundeswehr sowie mit Einrichtungen und Netzwerken zusammen
  • beraten sie Vorgesetzte und
  • geben sie auf Anforderung fachliche Stellungnahmen ab

Der Sozialdienst wird aktiv bei

  • Kontaktaufnahme durch Bundeswehrangehörige aller Statusgruppen und deren Familien
  • Anregungen der personalbearbeitenden Dienststellen, von Vorgesetzten, Ärzten und Psychologen der Bundeswehr, Militärgeistlichen, Personalvertretungen, Vertrauenspersonen der Soldaten und der schwerbehinderten Menschen
  • Amtshilfeersuchen anderer Träger sozialer Hilfen

Er wird ferner eigeninitiativ sowie bei sonstigen Hinweisen, die ein Handeln des Sozialdienstes erfordern, tätig.

Link: Sozialdienst der Bundeswehr

DiplSozPäd‘in
ANG Nadine Willer

Bundeswehrverwaltungsstelle USA/CA
Ast. Hollomann
959-First Street
Holloman AFB, NM 88330

Tel.: (001) 575-572-2926
FspNBW: 90-3401-2926
LoNo: BWVSt USA-CA Sozialdienst El Paso Holloman/BMVg/BUND/DE

Ansprechpartner
RAR´in Anja Sendelbach
Leiterin StoT Holloman und Förderberaterin
Tel.: 90-3401-2980

RAmtm Alexander Geißler
Förderberater
Tel.: 575-404-2981

RHS Peter Lehmann
Geschäftszimmer und Kostenabrechnung
Tel.: 575-404-2982

Anschrift / Kontakt
Karrierecenter Düsseldorf
-Berufsförderungsdienst Köln-
Standortteam Holloman
950 First Street,

Holloman AFB Alamogordo, NM 88330-8040 USA
Tel.:(575) 404-2982, Fax ( 575 ) 572 -2951

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bfd.bundeswehr.de

Downloads:

Bildungsangebot Sto T Holloman – 2017